CORONA-IMPFUNGEN: FDA-Experten empfehlen Biontech-Impfung für Kinder ab 5 Jahren

  • AKTUALISIERT AM 27.10.2021–02:29

Eine for­mel­le Zustim­mung der Arz­nei­mit­tel­be­hör­de FDA wird in die­ser Woche erwar­tet. Eine Impf­kam­pa­gne für 28 Mil­lio­nen betrof­fe­ne Kin­der soll bereits im Novem­ber star­ten. In Deutsch­land wird es mit einer Zulas­sung wohl noch dauern. 

Ein Bera­ter­gre­mi­um der US-Arz­nei­mit­tel­be­hör­de FDA hat sich für eine Not­fall­zu­las­sung des Coro­na-Impf­stof­fes von Bio­n­tech/Pfizer für Kin­der zwi­schen fünf und elf Jah­ren aus­ge­spro­chen. Das ent­schie­den die Teil­neh­mer des Gre­mi­ums bei einer Sit­zung am Diens­tag. Die Ent­schei­dung ist nicht bin­dend, die FDA folgt den Fach­leu­ten aber in der Regel. Eine end­gül­ti­ge Ent­schei­dung der FDA wird noch in die­ser Woche erwar­tet. Im Anschluss muss sich for­mell auch noch die Gesund­heits­be­hör­de CDC damit befassen.

Eine Impf­kam­pa­gne für die etwa 28 Mil­lio­nen betrof­fe­nen Kin­der in den USA könn­te nach Anga­ben des Wei­ßen Hau­ses dann bereits im Novem­ber star­ten. Die Regie­rung wer­de inner­halb weni­ger Tage nach einer Zulas­sung 15 Mil­lio­nen Dosen Impf­stoff an Kin­der­ärz­te, Kli­ni­ken und Apo­the­ken aus­lie­fern, hieß es. Auch in Euro­pa haben das deut­sche Unter­neh­men Bio­n­tech und sein US-Part­ner Pfi­zer eine Zulas­sung ihres Coro­na-Impf­stoffs für Kin­der die­ser Alters­grup­pe beantragt.

Der Vor­sit­zen­de der Stän­di­gen Impf­kom­mis­si­on (STIKO), Tho­mas Mer­tens, steht
Coro­na-Imp­fun­gen für Kin­der ab fünf Jah­ren zurück­hal­tend gegen­über. “Je gerin­ger die Krank­heits­last in einer Grup­pe, umso siche­rer muss die
Imp­fung sein”, sag­te Mer­tens der Zei­tung Rhei­ni­sche Post. Für eine abwä­gen­de Ent­schei­dung zu einer Emp­feh­lung müss­ten
erwart­ba­re posi­ti­ve Effek­te — kli­nisch oder psy­cho­so­zi­al — für die Kin­der und mög­li­che Rest­ri­si­ken bei im Wachs­tum befind­li­chen Kin­dern “mög­lichst
eini­ger­ma­ßen quan­ti­ta­tiv fass­bar” sein. “Die
Krank­heits­last bei Kin­dern in den USA ist offen­bar höher als in Deutsch­land”, sag­te Mertens.

Schreibe einen Kommentar