Online-Rückbildungskurs — für junge Mütter

FIT nach der Geburt

Im Online-Rück­bil­dungs­kurs von Keleya erhal­ten Sie Rück­bil­dungs­übun­gen und Tipps für die Zeit nach der Geburt. Die Kurs­in­hal­te wer­den mit Vide­os, Audio-Inhal­ten und Arti­keln leicht ver­mit­telt und hel­fen, geburts­be­ding­te Lang­zeit­fol­gen wie Becken­bo­den­pro­ble­me vor­zu­beu­gen.

Sie kön­nen den digi­ta­len Rück­bil­dungs­kurs jeder­zeit und von über­all nut­zen, Sie benö­ti­gen nur einen Com­pu­ter oder Lap­top und eine sta­bi­le Inter­net­ver­bin­dung. Außer­dem kön­nen Sie die Inhal­te 12 Mona­te lang kos­ten­frei jeder­zeit wie­der­ho­len und damit den Trai­nings­ef­fekt noch verstärken.

Der online Rückbildungskurs von Keleya


Rückbildung, die Spaß macht und nachhaltig wirkt

Welche Inhalte hat der Online-Rückbildungskurs?

Die fol­gen­den 8 Modu­le ste­hen den Teil­neh­me­rin­nen zur Ver­fü­gung:
 
Modul 1 „Die Becken­bo­den­wahr­neh­mung“:

Hier erfah­ren Sie, wie der Becken­bo­den ana­to­misch auf­ge­baut ist und wor­in sei­ne Funk­tio­nen lie­gen. Sie erler­nen ein­fa­che Übun­gen zur geziel­ten Wahr­neh­mung des Becken­bo­dens. Mit die­sem Modul kön­nen Sie bereits im Wochen­bett begin­nen, klä­ren Sie dies jedoch vor­ab bit­te mit Ihrer Heb­am­me, Ihrem Geburts­hel­fer oder Ihrer Ärz­tin bzw. Ihrem Arzt ab.
 
Modul 2 „Die Becken­bo­den­kräf­ti­gung“:

Hier erler­nen Sie geziel­te Übun­gen zur Kräf­ti­gung des Becken­bo­dens, des Unter­bau­ches und der Rücken­mus­ku­la­tur. Sie kön­nen mit die­sen Übun­gen cir­ca 6–8 Wochen nach einer natür­li­chen Geburt und 8–12 Wochen nach einer Kai­ser­schnitt­ge­burt star­ten.
 
Modul 3 „Die Kräf­ti­gung der seit­li­chen Bauch­mus­ku­la­tur“:

Mit die­sen Übun­gen sta­bi­li­sie­ren Sie Ihre Bauch­mus­ku­la­tur und trai­nie­ren die seit­li­chen Bauch­mus­keln. Außer­dem erfah­ren Sie, was eine Rek­tus­dia­sta­se ist und wie man sie ertas­ten kannst.
 
Modul 4 „Die Stär­kung und Ent­span­nung des Rückens“:

In die­sen Übun­gen stär­ken, mobi­li­sie­ren und deh­nen Sie gezielt Ihre Rücken­mus­ku­la­tur. Damit sor­gen Sie für eine auf­rech­te Hal­tung. Zudem ent­las­ten und ent­span­nen Sie die, durch das Stil­len und Tra­gen des Kin­des belas­te­te Nacken‑, Schul­ter- und Rücken­par­tie und beu­gen Rücken­schmer­zen vor.
 
Modul 5 „Die Ver­bes­se­rung der Balan­ce und des Kör­per­be­wusst­seins“:

Mit die­sen Übun­gen stär­ken Sie Ihre Balan­ce, ver­bes­sern Ihr Kör­per­be­wusst­sein und Ihre Koor­di­na­ti­on. Damit sta­bi­li­sie­ren Sie spie­le­risch die Tie­fen­mus­ku­la­tur und den Becken­bo­den. Dies hilft Ihnen Ihre eige­ne Mit­te bes­ser wahr­zu­neh­men und im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes, mehr in Ihre Mit­te zu kom­men.
 
Modul 6 „Län­ge­re Work­outs“:

In die­sem Modul gibt es Übun­gen aus den ers­ten bei­den Modu­len als rei­ne Work­outs, ohne theo­re­ti­sche Erklä­run­gen zwi­schen­durch.
 
Modul 7 „Die Ana­to­mie des Becken­bo­dens und Tipps für den All­tag“:

Hier erhal­ten Sie eine Ein­füh­rung in die Ana­to­mie des Becken­bo­dens und nütz­li­che Becken­bo­den-Tipps für den All­tag mit Baby.
 
Modul 8 „Wei­te­re nütz­li­che Infos“:

In die­sem Modul war­ten wei­te­re span­nen­de Infor­ma­tio­nen, in Form von Arti­keln und Pod­casts auf Sie. Zum Bei­spiel spricht die Heb­am­me, Fami­li­en- und Sozi­al­the­ra­peu­tin, Annie Jua­na-Vic­to­ria Alfan­de­ga in einem Pod­cast über das The­ma Prä- und Post­na­ta­le Depression.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie hier:
https://keleya.de/

Schreibe einen Kommentar